Handchirurgie im MEVO

Die Handchirurgie ist eine medizinische Disziplin, die aus der US-amerikanischen Kriegs-Chirurgie hervorgegangen ist. Es hatte sich damals herausgestellt, dass die Verletzungen der oberen Extremitäten nur dann wirksam geheilt werden konnten, wenn Kenntnisse aus verschiedenen Fachgebieten miteinander sinnvoll kombiniert wurden. Es sind dies Teilgebiete, auf die das MEVO ohnehin spezialisiert ist: die Unfallchirurgie, die Neurochirurgie und die plastische Chirurgie.

Das MEVO bietet seinen Patienten Handchirurgie auf dem neusten Stand der medizinischen Forschung an. Da der Therapieerfolg zu einem großen Anteil von einer komplexen Nachbehandlung (Physiotherapie, physikalische Therapie, Ergotherapie) abhängig ist, entwickeln die MEVO-Ärzte einen detaillierten Behandlungsplan, der auch die Zeit nach der Operation umfasst. Das MEVO stellt somit eine umfassende Betreuung der Patienten sicher – von der Diagnose über die komplexe Therapie bis hin zur Heilung.