Häufig gestellte Fragen

Was muss ich tun, wenn ich mich von den Ärzten des MEVO behandeln lassen möchte?

Der Königsweg führt über Ihren Haus- oder Facharzt. Er kann beurteilen, ob eine weitergehende Behandlung im MEVO erforderlich ist. Wir sind der Ansicht, dass es für die Genesung des Patienten hilfreich ist, wenn die behandelnden Haus- und Fachärzte in das Therapiekonzept mit eingebunden sind.

Kann ich auch ohne eine Überweisung eines anderen Arztes kommen? Etwa weil ich keinen Hausarzt habe?

Selbstverständlich können Sie auch ohne einen Überweisungsschein in unsere Einrichtung kommen. Bitte halten Sie dann Ihre aktuelle Krankenversichertenkarte für uns bereit.

Ich bin privat versichert. Kann ich ebenfalls zur Behandlung ins MEVO kommen?

Selbstverständlich. Wir behandeln sowohl gesetzlich als auch privat versicherte Patienten.

Muss ich irgendetwas zur ersten Untersuchung mitbringen?

Wenn es möglich ist, bringen Sie bitte vorhandene Befundunterlagen und Röntgenbilder mit. Auf diese Weise können sich unsere Ärzte einen ersten fachlichen Eindruck über Ihre Beschwerden machen.

Wann hat das MEVO geöffnet?

Die Öffnungszeiten finden Sie hier.

Wie hängt das MEVO mit dem Evangelischen Krankenhaus zusammen?

Das MEVO ist gemeinsam vom Evangelischen Krankenhaus und dem Hörzentrum Oldenburg gegründet worden, um den Patienten ambulant die Kompetenzen beider Einrichtungen zur Verfügung zu stellen. Das MEVO nimmt für das Evangelische Krankenhaus eine Portalfunktion wahr. Das bedeutet, Patienten, die stationär im Krankenhaus behandelt worden sind, können zur Nachsorge ins MEVO kommen. Andersherum: Wenn sich während einer Untersuchung im MEVO herausstellt, dass ein stationärer Aufenthalt erforderlich sein könnte, kann er im MEVO optimal vorbereitet werden.

Links:
http://www.evangelischeskrankenhaus.de
http://www.hoerzentrum-oldenburg.de